Justin Timberlake und die MySpace Übernahme

justin timerlake´s Specific Media übernimmt myspace
Die MySpace Talfahrt geht in die nächste Runde und wie erwartet ist das fast tote Netzwerk seit gestern an das Werbeunternehmen Specific Media verkauft worden. Auch wie erwartet zu einem Kaufpreis der sich am oberen Ende, des vom Wall Street Journal gestern kolportierten preislichen Rahmens, befindet. Was so viel heisst wie: zum Ramschpreis von "nur" 35 Millionen Dollar.

Der neue Inhaber hat jetzt erstmal, auch wie erwartet, Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Von den übriggebliebenen 400 Mitarbeiter werden wohl ca. die Hälfte bald mit einer Kündigung rechnen.

Interessant ist hier noch zu erwähnen, dass Justin Timberlake im Vorstand von Specific Media sitzt und somit in Zukunft eine "aktive Rolle" bei MySpace spielen wird. Auf seiner Homepage erklärt er, dass er in MySpace einen Platz sieht, an dem "Fans mit ihren bevorzugten Unterhaltungskünstlern interagieren können".

Gute Erkenntnis, aber genau die Auftritte der Künstler und der nahe Kontakt der Fans, war ja schon die ganze Zeit die eigentliche Stärke von MySpace. Mal sehen ob Herr Timberlake das tote Netzwerk wieder zum Leben erwecken kann.


by on Juni 30, 2011

Kommentare

  1. [...] Myspace ist wieder da. Jetzt wieder ganz schick im neuen Outfit. Mit dieser aufpolierten Garderobe und einigen Erneuerungen will das ehemals größte soziale Netzwerk wieder zurück an die Spitze kommen. [...]

Antworten